© SMG/Lynn Scotti

Hörnumer Nehrung

  • Osterende
    25997 Hörnum
  • Naturschutzgebiet,…

Spaziergang über den Meeresboden

Die Hörnumer Nehrung ist ein beliebter Rastplatz für Zugvögel wie Alpenstrandläufer und Knutts, die sich zu Tausenden im Frühjahr und Herbst auf ihrem Durchzug hier einfinden. Bei Hochwasser kann man sie vom Salzwiesenweg aus bei ihren beeindruckenden Flugmanövern beobachten, wenn sie sich zum Ausruhen auf dem Sandhaken einfinden. Dann sitzen sie eng beisammen, pflegen ihr Gefieder und schlafen. Seeschwalben, Regenpfeifer und Pfuhlschnepfen sind sehr störungsempfindlich und bevorzugen Sandbänke, die vom Menschen nicht betreten werden.

Doch wie funktioniert das mit der Ebbe und Flut? Und wie überleben die Pflanzen mit dem Meersalz? Wieso ist die Scholle platt und wie fängt man eine Strandkrabbe? Und was ist ein Bäumchenröhrenwurm? Und was hat die „Sylter Royal“ mit den Miesmuscheln zu tun? Antworten auf diese Fragen bekommen Sie bei einer Wattwanderung mit der Schutzstation Wattenmeer. Mit den Nationalpark-Wattführern haben Sie die Möglichkeit, barfuss ins Watt zu laufen und alles zu erkunden.

Weg an der Hörnumer Nehrung im Sonennuntergang© SMG/Lynn Scotti
Strandübergang zur Hörnumer Nehrung© TSH/V.Suske
Salzwiese an der Hörnumer Nehrung© SMG/Lynn Scotti
Strand südlich der Hörnumer Nehrung© SMG/Lynn Scotti
Hörnumer Nehrung© TSH/V.Suske

Kontakt

Osterende

D-25997 Hörnum


Weitere Informationen

Sonstige Ausstattung/Einrichtung
  • Parkplätze in der Nähe

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.